Home
Aktuell
Programm
eBooks
Postkarten
Einkaufen
Download
Kontakt
Links
Ueberuns
Facebook
Kopie von LineaBannergrau 80%

Der Evangelist Fritz Binde ...

Fritz Binde Cover mid

ISBN 978-3-939075-52-3

Cover Heilige Einfalt klein

ISBN 978-3-939075-58-5

Fritz Binde wurde am 30.5. 1867 in Heldburg in ThĂŒringen als Sohn eines Uhrmachers geboren. Er lebte zuletzt bis zu seinem Tod am 10.9. 1921 in der Schweiz in Riehen bei Basel. 

Schon vor der Konfirmation kam es zu einem Gott-Suchen das jedoch zerbrach als Fritz Binde in seiner Jugend wegen seines JĂ€hzorns und Aggression an sich selbst verzweifelte. Er begann eine Lehre bei einem Dekorationsmaler und hoffte spĂ€ter die Kunstakademie in DĂŒsseldorf besuchen zu können. Ehe er ausgelernt hatte, musste er aber zu seinem Vater nach Sonneberg in die Uhrmacherlehre.

Auf der Suche nach dem Lebenssinn wird Fritz Mitglied eines freidenkerischen Lesevereins und opfert den grĂ¶ĂŸten Teil der Nacht dem Studium der materialistischen Wissenschaft. Es kommt zu verschiedenen Lebensphasen in denen er seine ganze Kraft fĂŒr jeweils neu erkannte Ziele einsetzt. So dem Studium von sozialistischer Literatur und in den Kampf fĂŒr die sozialistischen Ideale. Er schrieb AufsĂ€tze und wurde infolge seiner Redegabe ein gefeierter Redner in Parteiversammlungen. Danach wandte er sich der Philosophie Nietzsches und Kants zu und wurde dadurch zum Verfechter von  Selbsterziehung und Selbstbefreiung.

SpÀter suchte er Befriedigung in der Kunst, schrieb Theaterkritiken und Rezensionen von Kunstausstellungen. So pries er in Wort und Schrift die Kunst als Erlöserin der Menschheit an.

Im unaufhörlichen Suchen wurde er psychisch so angeschlagen, dass er völlig arbeitsunfÀhig war. Er verzweifelte an allem eigenen Können. Dabei machte er eine Zeit schwerer innerer KÀmpfe durch woraufhin eine christliche Lebenswende folgte.

GeprÀgt von Georg Steinberger wird er Gemeinschaftsprediger und war von 1905 bis 1911 einer der drei Redner der deutschen Zeltmission. Danach wirkte Binde als freier Evangelist besonders unter Gebildeten.

 

Die heilige Einfalt besteht aus 49 Betrachtungen. 1919 wurde dieses Buch erstmals gedruckt, inzwischen liegt die 11. Auflage vor. Es ist ein besonderes Andachtsbuch das sich in 49 Abschnitten um das eine dreht, was not tut. Es geht um einen einfĂ€ltigen Glauben der sich ganz Jesus hingibt. Immer wieder wird der Leser in dem Wunsch Jesus ungeteilt zu folgen hinterfragt. Aus langjĂ€hriger seelsorgerlicher Erfahrung und seiner außergewöhnlichen Menschenkenntnis fĂŒhrt Binde auf die wunden Punkte menschlicher Kompromisse hin. Er wird dabei nicht mĂŒde, auf ein kindliches Vertrauen und einen umittelbaren Glauben an Jesus aufzurufen.

 

 

Zu Fritz Binde sind unter “Einkaufen” (und zwar unter “Geistlich Leben” und “ErzĂ€hlungen” folgende weiteren BĂŒcher erhĂ€ltlich:

Vom Geheimnis des Glaubens
Genesene Seelen

Vom Geheimnis des Glaubens sind Bibelstunden von Fritz Binde u.a. mit den Themen: “Dein Wort ist meines Fußes Leuchte”, “Vom Geheimnis des Glaubens”, “Vom Geheimnis des Kreuzes” und 9 weiteren.

Genesene Seelen – Ein Roman bzw. eine ErzĂ€hlung von Fritz Binde. Die ErzĂ€hlung handelt von zwei Hauptpersonen: dem Freidenker “Christoph Brunner” und dem Pfarrer und großen Redner “Jakob Arnold Bertel”. Die beiden Charaktere kĂ€mpfen gegeneinander und jeder mit seiner eigenen Seele. Dieser Kampf mit sich selbst zeigt ZĂŒge des Kampfes jedes Menschen mit sich und Gott und beschreibt den Weg zur Genesung von Zweifel und Stolz.

[Home] [Aktuell] [Verlagsprogramm] [eBooks] [Postkarten] [Einkaufen] [Download] [Kontakt] [Links] [Über uns]